Die Achse meiner Welt - Dani Atkins


Erscheinungsdatum: 01.08.2014

Verlag: Droemer Knaur

ISBN: 9783426515396

Flexibler Einband: 320 Seiten

Sprache: Deutsch

Genre: Liebe

Bewertung: fünf von fünf Sternen

Reihe: Einzelband



Rachel führt ein Leben, welches nicht perfekter sein könnte. Sie hat eine tolle Clique, einen süßen und lieben Freund und fängt bald ihr Traumstudium an. Doch all das wird zerstört, als ein schrecklicher Unfall passiert. Ihr bester Freund stirbt, weil er ihr das Leben rettete.
Ab diesem Zeitpunkt ist nichts mehr normal.
Doch eines Nachts hat Rachel einen Unfall. Als sie wenige Tage danach im Krankenhaus erwacht kann sie ihren Augen nicht trauen.
Ihr Vater ist kerngesund, sie ist noch mit ihrem Schulfreund zusammen und das unmöglichste von allem, ihr bester Freund steht lebendig vor ihr.
Ist das alles nur ein Traum?

Die Achse meiner Welt, wow was soll ich dazu noch sagen? Das Buch ist einfach bezaubernd, ich liebe es.
Die Protagonistin war mir gleich sympathisch und auch ihren besten Freund habe ich gleich ins Herz geschlossen. Die beiden sind einfach tolle Hauptcharaktere. Man kann sich wunderbar in sie hineinversetzen und versteht was sie fühlen. An manchen Stellen habe ich mir zwar gedacht, wie oft will Rachel das noch wiederholen? Aber das war das einzige was ich nicht so sehr mochte.
Die Geschichte erzählt über Freundschaft und wie sich das Leben auf einen Schlag verändern kann.
Der Schreibstil war wirklich flüssig und schnell zu lesen ohne, dass man stocken musste.
Auch wie alles ineinander hängt ist schön beschrieben und man versteht was die Autorin einem sagen möchte.
Die ganze Zeit habe ich mich gefragt, wie wird es wohl ausgehen? Man hat richtig mitgefiebert, was ich schon lange nicht mehr so richtig bei einem Buch habe. Es hat mich voll überzeugt.
Das Ende war dann doch überraschend, aber in einem positiven Sinne. Ich hätte nicht damit gerechnet. Ich habe zwar immerzu gedacht wie es wohl ausgehen mag, habe mir aber keine Enden ausgemalt, lediglich die Frage schwirrte ab und zu in meinem Kopf herum.
Dieses Buch war so herzergreifend und schön, ich konnte mir die Tränen einfach nicht zurückhalten.
Das Ende war sehr traurig, aber es passte zum Buch und der Geschichte und in gewisser weiße war es auch schön.
Das Buch ist einfach nur empfehlenswert. Auch wenn ihr vielleicht gar nicht so sehr auf das Genre steht, es ist eine tolle Geschichte die für fast jeden ihre Reize hat.

Das einzige was ich an diesem Buch nicht mag ist das Cover. Ich mag dieses Cover nicht, es ist mir irgendwie viel zu schlicht und nichtssagend. Ich meine, klar, die Frau läuft auf ihrer Achse, aber es ist einfach eine weiße Linie und in der Ecke ist ein Mond. Aber warum eigentlich? Und wieso hat der Schatten einen Regenschirm? Ich hätte mir ein anderes Cover viel besser vorstellen können, aber das ist auch das einzig negative an diesem Buch.
Fünf von fünf Sternen.


Habt ihr das Buch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch denn gefallen? ;) Das würde mich sehr interessieren ;D

~ darkshadowroses

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen