Spiel mit dem Feuer von Lynn Viehl


Erscheinungsdatum: 06.03.2012

Verlag: Lyx

ISBN: 9783802584855

Flexibler Einband: 381 Seiten

Sprache: Deutsch

Genre: Krimi / Romantic

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Reihe: 2 von 2


Terri Vincent arbeitet bei der Polizei und ist die Partnerin von J.D Gamble. J.D´s Bruder, Cort und Terri, verbindet eine gemeinsame Nacht vor einiger Zeit.
Seitdem gehen sie sich aus dem Weg und wollen das auch eigentlich dabei belassen. Doch dann wird Terri versetzt und muss enger mit Cort an dem Torcher Fall arbeiten, als ihr lieb ist.
Der Torcher ist ein Brandstifter, der viele Menschen auf dem Gewissen hat.
Cort versucht schon lange ihn zu schnappen. Als er wieder einmal zuschlägt und 15 Leute auf dem Gewissen hat, wird die Lage brenzlig. Zusammen haben die beiden das Zeug, den Täter zu finden, doch zwischen ihnen steht noch immer diese eine Nacht, die keiner der beiden vergessen kann.

Der zweite Teil der Reihe. Ich weiß jetzt nicht genau ob noch weitere Teile folgen sollen, aber ich denke nicht.
Der zweite Teil hat mir auf alle Fälle besser gefallen als der erste. Ich mochte einfach die Protagonistin Terri viel lieber. Und auch Cort sprach mich mehr an. Zwar hatte ich immer noch das Gefühl, dass zu viele Leute erzählen und dass manche Szenen ziemlich unreal waren, wie ihre Fahrt auf Terris Harley, doch der Krimi trat nicht mehr so ganz in den Hintergrund.
Man bekam meiner Meinung nach mehr mit, was es mit dem Fall auf sich hat, klar spielt die Liebesgeschichte und Erotik der beiden auch dieses Mal eine Rolle, aber nicht so sehr wie in Band eins, was ich schonmal sehr positiv fand.
Da wir die beiden ja schon aus dem ersten Teil kennen, fand ich es schön, wieder etwas von den beiden zu hören. Es war zwar eine Geschichte für sich, aber dennoch kannten wir die Protagonisten schon vorher.
Hier fand ich auch die Hintergrundgeschichte, oder eher gesagt den Fall ziemlich interessant. Im ersten Teil fand ich ihn zwar auch gut, aber hier mochte ich es einfach noch mehr. Auch hier wusste ich wieder überhaupt nicht, wer der Täter sein könnte.
Ich fand einfach das Zusammenspiel der Charaktere total toll.
Besonders schön zu lesen fand ich es, wie Terri Vincent sich im Laufe der Geschichte doch verändert hat. Ich liebe es ja wenn Charaktere im Laufe der Geschichte ein wenig anders sind. So lernt man eben auch mal eine andere Seite von ihnen kennen.
Die Beziehung zwischen Cort und Terri fand ich persönlich etwas besser zu lesen und ich habe die beiden auch besser verstanden. Das Ende war ziemlich überraschend und ich habe noch länger darüber nachgedacht, wieso das der Mörder war.
Das Buch bekommt von mir vier von fünf Sternen. 

~ darkshadowroses

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen