Waldanda - Volker Hesse

Erscheinungsdatum: 09.12.2014

Verlag: Books on Demand

ISBN: 9783734736117

E-Book: 544 Seiten

Sprache: Deutsch

Genre: Fantasy

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Reihe: Band 2 von ?




Achtung! Spoiler!

Dies ist die Fortsetzung zu der 7 Lehrling. Nachdem die Magier es mit Hilfe des schwarzen Magiers geschafft haben, Quentin aus den Griffen der Horden zu befreien, hat er seine Lehre in Filitosa begonnen.
Seit den Geschehnissen von damals, sind knapp eineinhalb Jahre vergangen und Quentin befindet sich nun in seinem zweiten Lehrjahr als Magier und Müllerslehrling.
Was keiner Ahnen kann, der schwarze Magier besucht Quentin bei seinem Auftrag, die jeder Lehrling im zweiten Lehrjahr absolvieren muss und die immer einige Kilometer entfernt ist.
Er überzeugt Quentin, ihm das große Zauberbuch der Magier zu bringen damit er es sich ausleihen kann. Quentin tut ihm den Gefallen, aber ob das nicht vielleicht ein Fehler war?

Der zweite Teil des Buches knüpft nicht unmittelbar an den ersten an. Trotzdem bin ich sehr gut in die Geschichte hineingekommen und auch die Personen waren mir gleich wieder im Bilde. Manche wurden mehr, manche weniger, aus dem vorigen Teil aufgegriffen und haben wieder ein bisschen erzählt was ich toll fand.
Auch die Atmosphäre fand ich wieder super, wie alle miteinander umgehen.
Zum Ende hin wurde es wieder spannend und ich mochte die Szenen mit dem Magier wirklich sehr. Alles aus seiner Sicht zu sehen war mal super toll.
Die meiste Zeit habe ich alles super verstanden außer an manchen Stellen kam ich ein wenig durcheinander, aber ansonsten super verständlich.
Super war auch, dass es neue Charaktere gab und alte Bekannte. Ich finde es immer super wie sie alle miteinander umgehen, einander helfen und alles. Das ist wirklich schön zu lesen und da wünscht man sich gleich das man auch in einer solchen Gemeinschaft unter solchen Freunden leben möchte.
Was ich mir noch gewünscht hätte, wäre allerdings eine Szene gewesen, in denen die Magier einmal über den schwarzen Magier erzählen, berichten oder wie auch immer. Das war leider nicht dabei und auch an manchen anderen Stellen hätte ich gerne etwas mehr gehört, da war die Spannung dann doch nicht so ganz hoch.
Aber ansonsten fand ich das Buch wirklich toll.

Ich fand diesen Teil noch ein wenig besser als den ersten. Er bekommt 4,5 von 5 Sternen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen