Dark Ages - Prinzessin der Feen - Kathrin Lichters




Erscheinungsdatum: 01.09.2014

Verlag: Self Published

ISBN: B00N9DCMG0

E-Book: 372

Sprache: Deutsch

Genre: Fantasy

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Reihe: band 1 von 3




Lily hält es zuhause bei ihrer Mutter in London und deren Mann einfach nicht mehr aus.
Sie zieht zu ihrer Tante und ihrem Onkel nach Cornwall. Doch dort häufen sich die merkwürdigsten Ereignisse. Sie darf nicht in den Wald gehen, wird plötzlich im Hinterhof von dem Pub ihres Onkels angegriffen, hört eine Stimme in dem Wald hinter der Uni und wird immer wieder von diesem Jungen der ein Schwert bei sich trägt gerettet. Dann lernt sie ein Mädchen kennen, zudem sie sich sofort verbunden fühlt und einen Mann, der ihr ein unglaubliches Geheimnis verrät.
Sie ist eine Fee, eine Prinzessin, und soll das Reich der Feen und Elfen wiedervereinen, einer Prophezeiung folgen und auf die Liebe ihres Lebens verzichten…

Die Geschichte hat mir zu Anfang nicht sonderlich gut gefallen. Rian der Junge der Lily immer wieder rettet, war so gar nicht mein Fall. Er war gemein, kalt und frech. Und auch Lily mochte ich erst nicht so sehr.
Mit der Zeit hat sich das aber echt gelegt und jetzt liebe ich Rian so unglaublich gerne, das hätte ich am Anfang nie erwartet. Auch die Geschichte hat sich zum Guten gewandt. Am Anfang hatte ich oft gewusst was als nächstes passieren würde, aber zum Ende hin wurde das dann besser.
Was mit jedoch bei dem Buch aufgefallen ist, sind die vielen Fehler. Die Autorin selbst, sagte mir, dass es ihr selbst erst bei der Leserunde aufgefallen sei und ihrer Lektorin da wohl nicht alles gelungen ist.
Naja mal davon abgesehen hat mir das Buch wirklich gut gefallen.
Hier und da waren zwar noch einige für mich nicht ganz schlüssige Szenen und Wiederholungen der Worte und auch Dinge die ich nicht ganz verstanden habe, von denen sich aber schließlich doch die meisten aufgeklärt haben.
An manchen Stellen hätte ich mir auch gerne mehr Erklärungen gewünscht.
Die Geschichte an sich, sprich die Idee fand ich aber ziemlich gut. Zwar kennt man das schon ein bisschen mit der König und Prinzessin Sache, aber man liest so selten von Feen, dass ich das wirklich mal erfrischend fand.
Und auch die Liebe zwischen den beiden ist einfach der Wahnsinn. Wie das immer wechselt und wie sie sich gegenüber einander verhalten finde ich wirklich gelungen und schön.
Und auch wie die Freunde und das Schloss beschrieben wurden gefiel mir sehr, wie gesagt an manchen Stellen gerne mehr Erklärungen und mehr Beschreibung aber das war schonmal ein guter Anfang.
Lily als Hauptprotagonistin fand ich wirklich toll. Mal schlagfertig und nicht so wie die anderen, manchmal vielleicht etwas zu sehr, aber das passte eigentlich ziemlich gut in die Situation in der man sich gerade befand.
Das Ende vom Buch fand ich sogar etwas unerwartet aber dennoch ziemlich passend. Ich freue mich schon wie es mit dem zweiten Teil weitergehen wird.


Das Buch hat mir wirklich gut gefallen und das trotz der anfänglichen Schwierigkeiten. 4 von 5 Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen