Engelsliebe - Isabella Rameder



Erscheinungstermin: 01.04.15

Verlag: self published

ISBN: 9781508815426

Flexibler Einband: 278 Seiten

Sprache: Deutsch

Genre: Fantasy

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Band: 3 von 3

Lilo, Rian, Paul und Luisa haben eine Zeit des Glücks und des Friedens verdient. Aber ihr Feind taucht wieder auf. Luzifer. Und er hat einen Plan mit dem er sie vernichten will.
Doch in dem kleinen bayrischen Dorf passiert noch etwas anderes das alles durcheinander bringt.
Amina. Der weibliche Liebesengel, mischt die Jungs ganz schön auf.
Aber was will sie in dem kleinen Dorf?
Auf einer venezianischen Insel kommt es zum Showdown. Menschen und Engel ziehen zusammen in den großen, finalen Kampf.


Ich habe mich unglaublich gefreut als der dritte Teil rauskam. Habe gleich bei der Leserunde mitgemacht und durfte auch mitlesen. Innerhalb von zwei Tagen habe ich das Buch dann durchgelesen und ich bin wieder begeistert. Schon der zweite Teil hat mir super gefallen.
Man kann die Teile unabhängig voneinander lesen, aber ich habe in diesem Band manchmal Spoiler auf die anderen, oder zu mindestens den zweiten Teil entdeckt deswegen würde ich raten, dass man es doch in der richtigen Reihenfolge liest.

Wir bekommen die Geschichte aus der Sicht von vier Hauptpersonen erzählt, die wir auch schon aus den Vorgängerbänden kennen. Jedes Mal konnte ich mich in die Lage der jeweiligen, erzählenden Person hineinversetzen, was vermutlich auch an der Ich-Perspektive lag.
Da finde ich es generell immer einfacher rein zu finden und man kann sich mit den Charakteren besser identifizieren.

Ich mag den Schreibstil der Autorin wirklich sehr und ich muss hier auch sagen, dass ich nicht einen einzigen Rechtschreibfehler gefunden habe. Was bei den self publishern leider nicht immer der Fall ist. Ich mag ihre Art zu schreiben und wie sie sich ausdrückt, man hat das Gefühl das man in der Geschichte drin ist und sich alles bildlich vorstellen kann.

Die Protagonisten haben mir alle besonders gefallen. Bei allen konnte man eine Veränderung im Laufe der Geschichte feststellen. Ich konnte mich gut mit allen identifizieren und mit jedem mitfühlen.
Manches Mal wollte ich einen anschreien oder in den Arm nehmen. Ich habe richtig mit den Charakteren mitgefiebert, konnte mich hineinversetzen was sie gefühlt haben und war einfach total in der Geschichte drin.

Zum Ende hin wurde es wieder spannender, am Anfang kam man erstmal in die Geschichte hinein. Sofort war ich wieder mit den Leuten und den Orten verbunden.
Aber auch die Passagen in denen nicht ganz so spannende Dinge passierten, waren keineswegs langweilig oder in die Läng gezogen. Was ich wirklich toll finde, da ich bei manchen Büchern das Gefühl habe, wenn am Ende die ganze Spannung ist, dann zieht es sich am Anfang. Aber hier war das ganz und gar nicht so. Man kam wirklich sehr schnell voran und das hat man auch gemerkt, man ist nur so über die Seiten geflogen und ehe man sich’s versehen konnte war man schon am Ende.

Ich finde es schade, dass das Buch schon zu Ende ist, ich hätte gerne noch weiter gelesen, aber noch kann ich mir den ersten Teil besorgen und lesen, bevor es ganz zu Ende ist.
Ich muss aber auch sagen, dass ich die Bücher sicherlich noch einmal lesen werde, weil sie mir so gut gefallen haben.

Ich finde, dass die Autorin es verdient hat, dass man ihre Bücher bekannter macht. Sie plant schon neue Projekte und ich bin schon mehr als gespannt darauf.

Alles in allem war das Buch wieder super. Der zweite Teil hat mir ein bisschen besser gefallen. Aber das war wirklich nur ein wenig.
Das Buch bekommt von mir die volle Punktzahl. 5 Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen