Die Feenjägerin - Elizabeth May


Und hier schon wieder eine Rezension von mir. 
Vielen dank an das Bloggerportal und den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar.



Erscheinungstermin: 09.02.15

Verlag: Heyne

ISBN: 9783453316096

Flexibler Einband: 406 Seiten

Sprache: Deutsch

Genre: Fantasy/Steampunk

Bewertung: 5 von 5

Band: 1 von 3


Schön, talentiert und tödlich – Aileana Kameron hat nur ein Ziel: Die Feen, die ihre Mutter getötet haben, zur Strecke zu bringen.

Ballsaison Im Edinburgh des Jahres 1844: Jeden Abend verschwindet die junge und bildschöne Aileana Kameron für ein paar Stunden vom Tanzparkett. Die bessere Gesellschaft zerreißt sich natürlich das Maul über sie, aber niemand ahnt, was die Tochter eines reichen Marquis in ihrer Abwesenheit wirklich tut: Nacht für Nacht jagt sie mithilfe des mysteriösen Kiaran die Kreaturen, die vor einem Jahr ihre Mutter getötet haben – die Feen. Doch deren Welt ist dunkel und tückisch, und schon bald gerät Aileana selbst in tödliche Gefahr.


Wir steigen in die Geschichte ein und lernen ganz zu Anfang Aileana und ihre Freundin Catherine kennen. Sie sind auf einem Ball und Aileana verschwindet mal wieder um eine Fee zu töten.

Normalerweise bin ich nicht der Typ, der es mag, dass man gleich in die Geschichte hineingeworfen wird und sofort mitten im Geschehen drin ist. In dieser Geschichte allerdings habe ich mich sofort wohl gefühlt und ich hatte gleich das Gefühl, ohh was passiert jetzt und was jetzt.
Es geht gleich am Anfang schon richtig spannend los und die Autorin hat es geschafft, das ich sofort in der Geschichte drin war, alles gut nachvollziehen konnte und sofort gefangen war. Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, dabei hatte ich gerade mal die ersten beiden Seiten gelesen und sowas passiert mir wirklich selten.

An Spannung ist das Buch wirklich nicht zu übertreffen. Man kann sich nie sicher sein, das es jetzt ruhiger um Aileana wird, weil dann wieder etwas passiert. Aber es ist in einem richtigen Maß gesetzt, sodass man nicht das Gefühl hat man wird nur mit Spannung überhäuft, aber auch nicht so, dass man denkt, wann passiert denn endlich mal etwas.
Der Schreibstil der Autorin war ebenfalls sehr toll. Sie schreibt Jugendlich und leicht zu verstehen und das trotz der Begriffe, die man nicht kennt.
Es war wirklich wie im Flug weg gelesen.

Die Idee finde ich super und auch die Umsetzung passt hervorragend. Normalerweise werden die Feen oft immer nur als die guten, reinen, lieben und netten Wesen dargestellt, deswegen fand ich es sehr erfrischend, das sie nun mal richtig Böse Killer waren. Das habe ich so auch noch nicht gelesen. Super finde ich es auch, das Aileana es schmeckt wenn eine Fee in der Nähe ist. Eine super Idee. Und damit man mit den verschiedenen Feenrassen nicht durcheinander kommt, gibt es hinten auch ein kleines Register das mit Kommentaren der Protagonistin aufgepeppt ist.

Die Hauptprotagonistin ist Aileana. Sie ist wirklich eine richtig tolle Hauptperson. Tagsüber adrette Lady und Nachts Feenjägerin. Diese Verwandlung die sie da tagtäglich macht finde ich super. Sie ist auch ein wenig verschlossen was ihre Gefühle angeht, immer taff und ich finde sie einfach total sympathisch. Man fiebert richtig mit ihr mit.

Aber auch zahlreiche Nebencharaktere haben es mir richtig angetan.
Da wäre zum einen ihre Freundin Catherine und ihr Kindheitsfreund, der aber erst später auftaucht.

Ihr bester Freund Derrick ist eine kleine Fee, die in ihrem Ankleideschrank wohnt und er war einfach nur total süß und auch sehr lustig. Ich finde selten Bücher in denen ich richtig lachen muss, aber Derrick hat mich echt immer wieder zum Lachen gebracht.

Tja und dann wäre da noch Kiaran. Er ist ein totaler Bad Boy und sehr geheimnisvoll. Was soll man noch zu ihm sagen? Er ist einfach traumhaft, ich kam bei ihm das ein oder andere Mal richtig ins Träumen.

Ich konnte in diesem Buch immer total mitfiebern und jedes Mal wenn es auf einen Kampf zuging, wurde ich richtig aufgeregt ob Aileana es schaffen wird. Ich konnte sehr mit ihr mitfüheln und mir ihre Gefühle vorstellen. Hinzu kam noch das sie aus der Ich Perspektive erzählt hat und das liebe ich.

Das Ende war wirklich sehr gut. Ich habe es vor Spannung kaum ausgehalten und musste einfach wissen wie es endet und es lohnt sich auf jedenfall.
Zwar hat das Ende meiner Meinung nach einen miesen Cliffhanger aber nun bin ich umso gespannter auf den zweiten Teil. Und im Nachhinein war das Ende genau passend. Es sind noch ein paar Fragen offen, aber eben nicht zu viele.

Ich bin restlos von der Geschichte begeistert, was ihr vielleicht schon herausgehört hab. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung. Das Buch bekommt von mir natürlich volle 5 Sterne und noch einen kleinen Goodie oben drauf, weil mich das Buch so sehr gefesselt hat.


~darkshadowroses 

Kommentare:

  1. Huhu :-)
    Da sind wir uns ja einig, für mich war es auch das Monats Highlight, und auch auf der Top Jahres Liste steht es noch sehr weit oben, einfach Hammer *.*
    Und ich will sofort Band 2, ganz ganz schnell ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Aiii ja das ist super wenn es auch dein Monatshighlight war :D
      Ja auf meiner Jahreshighlights Liste steht es auch ziemlich weit oben ;) Hammer du sagst es *-*
      Haha jaa ich auch ;D Da kann ich nicht warten :O

      Löschen
  2. Hi :)

    deine Rezension liest sich super, das Buch steht schon auf meiner Wuli und das scheinbar zu recht :D

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :)
      Aii danke das hört man gerne ;) Jaa ich kann immer nur wieder sagen wie super ich es fand *-*

      Liebe Grüße
      Maddy
      P.s;: Ich bin mal gespannt wie du es findest :)

      Löschen