Wir bloggen Bücher | Eine Community Aktion



Viele von euch kenne sicher die Booktuber Aktion #WirsindBooktube#
Bei der Aktion ging es darum zu zeigen, warum machen sie das? Was ist denn das booktuben eigentlich für sie?
Anlass dazu war ein Artikel in dem das Booktuben und Bloggen total falsch dargestellt wurden. Daraufhin haben die Booktuber, eine Aktion gestartet die erklären soll was und wieso sie das machen, was sie eben machen.

Und nun gibt es diese Aktion auch bei uns Buchbloggern. Ich bin sehr gerne dabei.
Die anderen und ich, zeigen euch sehr gerne: Warum machen wir das ganze? Was bedeutet es für uns? Wieso machen wir das?

Die teilnehmenden Blogs findet ihr bei Maaraavillosa und Ani´s Bücherlounge

Was bedeutet für DICH "buchbloggen"? Warum machst DU das eigentlich?

Wie wahrscheinlich schon einige von euch wissen, mache ich das Bloggen noch gar nicht so lange, erst seit Anfang des Jahres, aber es ist schon zu einem richtig großen und tollem Hobby von mir geworden. Wobei ich sagen muss, dass das Buchbloggen für mich mehr als nur ein Hobby ist.
Es ist wie ein zweiter Job, bei dem man sich reinhängen und kümmern muss. 
Wo man sowohl zuverlässig als auch stets pünktlich sein muss.
Für mich ist das Buchbloggen einfach meine Freude an den Büchern auszudrücken und mit euch anderen Buchverrückten teilen zu können.
Im "Realen" Leben habe ich leider keine Freunde die so gerne lesen wie ich. Ab und an nehmen sie mal ein Buch in die Hand, aber das war es dann auch schon, aber hier bei den Bloggern fühlt man sich wie in einer riesigen Familie. Alle sind wirklich total nett und ich habe schon so viele tolle Blogger kennen lernen dürfen. 
Das "buchbloggen" bedeutet mir wirklich viel und ich kann mir kaum vorstellen mal wieder ohne es zu sein. Es ist schon Teil meines Lebens geworden, was ich nach so kurzer Zeit nie gedacht hätte.

Wie bist DU zum "Buchbloggen" gekommen? Was gibt dir den Anstoß?

Ich erzähle immer wieder gerne wie ich zum Bloggen gekommen bin. Es ist zwar keine besonders aufregende Story, aber trotzdem finde ich sie toll. Zumal mein Blog mich dazu bringt, endlich wieder zu lesen.
Alles fing damit an, dass ich das Lesen aus den Augen verloren hatte. Dabei hat es mir immer so viel Spaß gemacht, ich habe immer schon gerne gelesen, allerdings vielleicht mal ein Buch in drei Monaten. Mit der Zeit ist es leider eingeschlafen und tief in meinem Inneren habe ich mich danach gesehnt, endlich mal wieder ein Buch in die Hand zu nehmen. 
Dann, Weihnachten 2014, hat mein Freund mir einen eReader geschenkt. Ich weiß gar nicht wie er auf die Idee kam, aber ich war so aus dem Häuschen, habe mir gleich das erste Buch gekauft und verschlungen, damit ging es dann weiter.
Naja und da ich keine Ahnung hatte, was es denn immoment alles für tolle Bücher gibt, habe ich die Booktuber und dadurch dann schließlich auch die Blogger entdeckt.
Es hat mir schon immer richtig gefallen, zu hören was andere für Meinungen haben und wie meine dagegen aussieht, deswegen habe ich mich dann dazu entschlossen, doch auch einen Buchblig zu starten. 
Am Anfang hätte ich wirklich nie damit gerechnet, das es mir so viel Freude bereiten würde.
Die Kurzfassung des Ganzen: Eigentlich verdanke ich es meinem Freund das ich wieder zum Lesen zurückgefunden habe.

Welche Berührungsängste hattest du?

Hier muss ich sogar sagen, dass es recht viele waren, oder sogar noch sind.
Am Anfang hatte ich nicht den blassesten Schimmer, wie ich alles schreiben sollte.
Was mögen die Leser? Lesen sie bestimme Texte lieber als andere? Gibt es Posts die geliebt werden und welche die gehasst werden? Oder muss man da auf gar nichts achten? Wie könnte man es den Lesern schmackhaft machen? Sodass sie auch gerne wieder kommen?
Die Fragen stelle ich mir auch heute noch sehr oft. Jetzt weiß ich zwar, was die Leser gerne Lesen und welche Posts beliebt sind.
Aber noch oft stelle ich mir die Frage, wie ich meinen Blog so gestalten kann, meine Texte und das ganze Ambiente, das die Leser auch gerne wiederkommen möchten.
Ich finde das echt ein wenig schwierig, da ja jeder einen anderen Geschmack hat.
Allgemein finde ich das Design immer noch etwas schwierig, weil ich mich damit noch nicht allzu gut auskenne, aber ich habe mir vorgenommen, das ich mich da ein wenig mehr mit befassen möchte und vielleicht kann ich dann schon etwas mehr und auch etwas verändern.

Zeig uns doch deinen Buchblogger-Arbeitsplatz, dein Bücherregal, deinen liebsten Leseort, andere buchige Accessoires oder etwas, das für dich immanen wichtig ist zum Buchbloggen

Hierzu werde ich euch morgen noch ein Paar Fotos posten, damit ihr auch einen Einblick bekommt.
Mein Bücherregal kenne bestimmt schon einige, aber morgen werde ich ein aktuellen hochladen. Genauso wie meinen "Abeitsplatz" und Accessoires, davon habe ich nämlich auch ein paar schöne, die ich euch gerne zeigen würde, genauso wie ein anderes wichtiges Utensil für meinen Blog.

Denk daran zurück, wie du angefangen hast: Welche Tipps würdest du Buchblog Anfängern geben?

Das ist schwierig, da ich ja selbst noch ein ziemlicher Anfänger bin.
Allerdings würde ich schonmal raten, nie aufzugeben, ich weiß noch das ich am Anfang etwas frustriert war, da kaum Leute auf meinen Blog kamen, aber mit der Zeit wurden es dann immer mehr und mittlerweile sind wir schon eine kleine Truppe die mir folgt. Man darf nicht gleich aufgeben, weil nicht von jetzt auf gleich hunderte Leser auf den Blog kommen. Das braucht schließlich seine Zeit, bei manchen geht es schneller und bei anderen eher nicht so schnell.
Aber was ich auch rate, man sollte immer versuchen, auch ein wenig auf die Leser einzugehen. Wenn man möchte, das den Lesern der Blog gefällt, dann sollte man nicht unbedingt nur Sachen posten die einem selbst gefallen, sondern eben auch den Lesern.
Vor allen Dingen muss man aber Geduld haben, und sich erstmal alles erarbeiten, auch auf anderen Blogs vorbeischauen, damit man Kontakte knüpfen kann. Manchmal besuchen die Leute einen dann auch zurück.
Ich habe wirklich schon viele Leute kennen gelernt und freue mich wirklich sehr darüber, ohne das Bloggen wäre das nie möglich gewesen, und wenn ich diese Leute vielleicht noch auf der Buchmesse sehen kann, das wäre super. 


So meine Lieben, ich hoffe ich konnte euch hiermit einen Einblick in mein Bloggerdasein geben und ich hoffe das ich jetzt vielleicht ein besseres Bild von mir habt.

~darkshadowroses

Kommentare:

  1. Hallöchen :)

    Toll, dass du Teil dieser Aktion bist!

    Ganz liebe Grüße an dich und mach weiter so!
    Patrizia

    von
    http://maaraavillosa.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja der Meinung, man sollte sich gar nie einen so grossen Kopp bezüglich der Leser oder Nicht-Leser machen ebenso wie man sich im wahren Leben auch nicht verbiegen sollte.
    Zudem habe ich aus der Vergangenheit gelernt, dass Beiträge, die vom "Stammpublikum" kaum beachtet werden, mitunter ein Vielfaches an externem Traffic einfahren; ist mir ebenso recht.

    Und man wird es nie allen recht machen können, von daher: Locker bleiben! ;)

    LG,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das bin ich eigentlich auch und ich versuche das auch immer, aber dann schleicht sich der Gedanke doch wieder bei mir ein :D
      Ja das stimmt, allen kann man es nicht recht machen :D

      Liebe Grüße
      Maddy

      Löschen
  3. Ein schöner Beitrag!
    Freue mich, dass du auch Teil dieser großartigen Aktion bist :)

    Lg Carla

    www.das-unglaubliche-buecherchaos.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Danke, ich schaue mir deinen auch mal heute abend an ;) Da hab ich wieder Zeit :D

      Liebe Grüße
      Maddy

      Löschen
  4. Ein wirklich schöner Beitrag, der so ehrlich und erfrischend offen ist. Nach einer dreijährigen Leseflaute hat mein Mann mir übrigens auch einen eBook-Reader geschenkt und seither lese ich wieder. Ist schon toll, das es auch anderen so gegangen ist wie mir.
    Ich kann mich Tanjas Rat nur anschließen. Man sollte sich selbst treu bleiben und das tun, was einem gefällt und nicht, was anderen gefallen könnte.
    Liebe Grüße und noch weiterhin viel Spaß.
    http://www.elkes-literaturwolke.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke :)
      Danke freut mich das er dir gefällt :) Ahh das ist ja toll, dann haben wir was gemeinsam :)
      Okay alles klar, danke :) Ich versuche immer es ein wenig neutraler zu machen, aber dann schleicht sich der Gedanke, wie es den anderen gefallen könnte wieder bei mir ein :D Naja, aber ich versuche es ;)

      Liebe Grüße
      Maddy

      Löschen
  5. Guten Morgen!

    Das hast du super schön geschrieben und ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß mit deinem Blog! Ich hatte auch mal eine längere Lesepause - ich hatte einfach zu viel um die Ohren und ein anderes, sehr zeitraubendes Hobby, dass ich einfach nicht dazu kam. Vor 3-4 Jahren hab ich dann wieder angefangen und jetzt kann ichs mir ohne gar nicht mehr vorstellen ;)

    Wegen dem Design ... ich finde ja immer, jeder sollte seinen Blog so gestalten, wie es ihm gefällt, weil es drückt ja doch die PErsönlichkeit aus, die hinter dem Blog steht und deshalb kann man da nicht viel falsch machen. Für mich persönlich ist deine rote Hintergrundfarbe aber etwas schwierig für die Augen, es ist damit etwas anstrengend, den Text zu lesen.
    Und den Header finde ich ziemlich groß, der nimmt gleich die komplette Seite ein, wenn ich auf deinem Blog lande ^^ Aber wie gesagt: das ist Geschmacksache und sollte jeder für sich wissen. Es kommt auf den Inhalt an und auf die Person, die dahintersteht ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgen :)

      Danke freut mich das es dir gefällt :D Und dir auch noch viel Spaß ;)
      Ja ich kann es mir jetzt auch nicht mehr ohne vorstellen, ich hatte früher aber auch ein anderes größeres Hobby und deswegen kaum Zeit

      Ja genau das stimmt, das drückt die Persönlichkeit aus. Ich versuche so eine Mischung aus Persönlichkeit von mir und was den Lesern gefällt zu machen ;) Aber ich glaube das wird etwas schwierig ;D
      Ja mit dem roten Hintergrund, eigentlich mag ich das sehr, aber ich bin auch am Hadern weil das mit den Bildern und dem Text auch wieder doof ist, deswegen überlege ich da auch schon ;D
      Und jaa das mit dem Header ;/ das wollte ich auch gerne noch ändern, meine Schwester versucht jetzt den kleiner zu machen, das dauert bei ihr aber immer ein bisschen, deswegen bin ich mal gespannt :D
      Aber danke und freut mich auch das du das so offen sagst ;)

      Liebste Grüße
      Maddy

      Löschen
  6. Herauszufinden was die Leute auf der anderen Seite wollen, beschäftigt einen ganze Branche: das Marketing :). Jedes Mal, wenn ich mir ansehe, wie Marken wie Firefly sich bewerben, stelle ich mir oft vor, was da alles für Anstrengungen unternommen werden, um Dinge bewusst an die Frau bzw. den Mann zu bringen. Als Blogger ist es sicherlich ein bisschen schwerer, weil man nicht so viel Geld dafür hat - aber im Grunde gibt es eine ganz einfache Methode: Fragen! Ich schreibe selbst zwar nur selten Kommentare, aber ich reagiere schon, wenn man mich direkt drauf anspricht, was ich lesen möchte :).

    Liebe Grüße
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mia :)

      Ja stimmt, das ist eine gute Idee :) Vielleicht bekomme ich ja einen Einfall wie ich das Verbinden kann :) Oder meinst du direkt in den Kommentaren :D
      Aber danke auf jedenfall :)

      Liebe Grüße
      Maddy

      Löschen