Rezension: Icons - Margaret Stohl


Vielen dank an den Fischer Verlag für das zur Verfügung gestellte Buch.




Titel:Icons - Dein Herz schlägt nur mit ihrer Erlaubnis
Autorin: Margaret Stohl
Broschur: 406 Seiten
Preis:14,99€
Verlag: FJB
Reihe: Band 1 von 2
Erscheinungstermin: 23.02.17
Genre: Jugendbuch/Dystopie





In Icons tauchen wir in eine dystopische Welt ein, die von Aliens regiert wird. Die Bewohner nenne sie allerdings die Herrscher.

Als die Herrscher vor Jahren auf die Welt kamen, brachten sie Verwüstung und Zerstörung mit sich. Zusammen mit 13 sogenannten Icons, übernahmen sie die Erde und versklavten diejenigen, die nicht getötet wurden.
Manche Menschen leben in den Gras Landen, fernab der großen Städte in denen die Herrscher herrschen.
So auch Dol und ihr bester Freund Ro. Die beiden haben ein ziemlich einfaches Leben auf einem kleinen Hof, abgeschottet von der Stadt.
Alles ist friedlich und ruhig, bis sie eines Tages von einem Trupp Sympa Soldaten überfallen werden und Dol gefangen genommen wird.
Ro kann sie kurzzeitig retten, doch die Soldaten kommen ihnen auf die Spur und bringen sie zur Gesandschaft, wo sie gefangen genommen werden.


Das Cover


Das Cover finde ich wirklich total hübsch. Ich liebe die blaue Farbe und ich finde es total cool, wie der Blitz in den Titel einschlägt und ihn anblitzt. Auch die vier Protagonisten auf dem Cover finde ich eine gute Idee.


Meine Meinung 

Die Idee dieser Geschichte finde ich wirklich toll. Ich finde es interessant was es mit diesen Icons auf sich hat und was die Protagonisten für eine Rolle dabei spielen. 
Leider habe ich mir aber eine etwas actionreichere Geschichte vorgestellt. 
Die Story kommt nicht wirklich in Fahrt und dümpelt eher etwas vor sich hin.

Was ich echt schade finde, denn die Story hat Potenzial. Margaert Stohl hat einen angenehmen und schnell zu lesenden Schreibstil, allerdings fehlen mir hier und da dann doch die Erklärungen.
 Ich bin öfters mit Fragezeichen zurückgeblieben die ich bis Ende des Buches auch nicht beantwortet bekommen habe.

Was mich aber wohl am meisten gestört hat, waren die Charaktere.
Die vier Hauptprotagonisten treffen im Laufe der Geschichte aufeinander und sind sich einfach permament am streiten.
Ein böses wird, eins da und schon schlagen und prügeln sie sich auf dem Boden, wegen meiner Meinung nach eigentlich belanglosen Themen.
Und das zieht sich das ganze Buch so hindurch. Auch die Liebesgeschichte zwischen Dol, Ro und Lucas war mir zu aufgesetzt. Da kam leider gar nichts bei mir rüber. 
Ist sie in dem Moment noch in den einen verliebt, mag sie im nächsten schon den anderen und dann wieder keinen von beiden. Etwas merkwürdig und nicht ganz nachvollziehbar für mich.

Ich habe das Buch dennoch gerne gelesen, allerdings musste ich mich erst aufraffen um es in die Hand zu nehmen, habe ich das dann aber erst einmal geschafft, ging es ziemlich flüssig und gut mit dem Lesen voran.

Das Ende des Buches wurde dann aber doch etwas Spannend und konnte das ganze dann wieder etwas aufwerten. 

Daher kann ich dem Buch leider nur

2,5 von 5 Sternen


geben. Nichtsdestotrotz möchte ich gerne den zweiten Teil von Icons lesen, da ich wissen möchte wie es weitergeht. Ich denke auch dass es einigen von euch gefallen wird, da ich auch schon ein paar positive Meinungen gehört habe.

Eure 
Maddy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen